Startseite

ATSV Kelheim Handball

Herzlich Willkommen

Auf der Website der Handballer des ATSV Kelheim

Hiermit möchten wir euch gerne auf dem Laufenden über unsere Abteilung halten.

Egal ob Spielberichte, Mannschaftsfotos, Trainingszeiten oder einfach nur die notwendigen Formulare alles findet Ihr auf unserer Homepage.

Und sollte doch etwas fehlen, dann schreibt uns einfach unter folgender Email

 

info@atsvkelheimhandball.de

 

Viel Spaß!!!

 

Kommende Spiele

 

Samstag 25.03.2017

 

17:30 Uhr

ESV Regensburg II - männliche B-Jugend

 

19:00 Uhr

Herren - HC Weiden

 

 

Sonntag 26.03.2017

 

D-Jugendturnier in Metten

 

12:00 Uhr

HC Deggendorf - männliche D-Jugend

 

13:30 Uhr

männliche D-Jugend - ESV Regensburg II

 

Vergangene Spiele

Herren

 

ATSV sichert sich Relegationsplatz

 

MIt dem 25:34 (11:17) Erfolg bei der HSG Naabtal II sichert der ATSV den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksliga Ost welcher zur Relegation in die BOL berechtigt.

Nachdem am Samstag der Verfolger aus Oberviechtach patzte, stand für die Kelheimer fest, dass mit einem Sieg der Relegationsplatz am bereits vorletzten Spieltag fix gemacht werden kann. Leider plagten Trainer Prudil vor der Partie bei Tabellenschlusslicht aus Naabtal Personalsorgen. Verletzungsbedingt fielen Torhüter Michael Rappl sowie Andreas Bergemann aus. Johannes Flotzinger und Christoph Röhrl standen ebenfalls nicht zur Verfügung. Auch Goalgetter Marius Lüthi stand lediglich für Strafwürfe bereit und konnte nicht ins Spielgeschehen eingreifen. So bot sich lediglich eine Wechselmöglichkeit.

Das Spiel begann der ATSV nervös. Mit 4:3 lag der Gastgeber in Front. Die Kelheimer fanden besser ins Spiel und zogen bis mit Mitte der ersten Hälfte auf 4:11 davon. Nach 20 Minuten schied dann mit Mario Breunig der einzig verbliebene Halbspieler ebenfalls verletzungsbedingt aus. Bis Ende des Spiel mussten es nun die verbliebenen sechs Feldspieler richten. Vor allem aus der zweiten Welle gelangen den Kelheimern schnelle und einfache Tore. So konnte der ATSV bis Ende des Spiels die Naabtaler auf Distanz halten ohne das der Sieg in Gefahr geriet.

Im letzten Aufeinandertreffen kommt es nächste Woche nun gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, ehe Anfang Mai die Relegation startet.

 

Für Kelheim spielten:

Kevi Kapp (Tor), Udo Breunig, Thomas Prudil (je 6), Viktor Galli, Mario Breunig, Lukas Burggraf, Alexander Federmann (je 5), Thorsten Reichel (1), Marius Lüthi (1/1)

 

 

Damen

 

Derbysieg für die Damen

 

Im letzten Punktspiel der Saison traten die Damen des ATSV Kelheim vor heimischen Publikum gegen den TSV Bad Abbach an. In einer von Beginn an knappen und harten Partie erarbeiteten sich die Kelheimerinnen in der ersten Halbzeit mehrmals einen Vorsprung von drei Toren, doch die Gäste schafften immer wieder den Ausgleich. Beim Stand von 12:12 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause erkämpften sich die ATSV-Damen erneut die Führung, welche sie bis zum Spielende erfolgreich verteidigen konnten. Somit siegten die Gastgeberinnen mit 26:23 und konnten zwei wichtige Punkte für den Aufstiegskampf einfahren.

 

Ein großes Dankeschön geht dabei an unsere Fans, die uns während der Saison und insbesondere bei unserem letzten Punktspiel zahlreich unterstützt haben.

 

 

Es spielten:

Janine Naulin (Tor), Michaela Hacker (9/6), Christiane Arnold (4), Hajnalka György (4), Hajnalka Tankó (4), Kristina Eichinger (3), Lisa Prudil (2), Monika Hagl, Lena Hendlmeier, Lisa Hendlmeier, Stephanie Israel, Jessica Wein, Franziska Ziegler

 

 

männliche B-Jugend

 

Der Schlusstreffer gehört dem Kapitän, der Sieg der Mannschaft!

 

Am vergangen Samstag trat die männliche B-Jugend im Kellerduell gegen die HSG Straubing 2008 an.

Auch wenn die Vorraussetzungen nicht die allerbesten waren, nachdem kurzfristig noch zwei Spieler ausgefallen waren und man somit zu siebt ohne Auswechselspieler spielen musstehatte man sich zumindest ein Unentschieden wie im Hinspiel als Tagesziel gesetzt.

 

Dem Gegenüber standen allerdings die ersten 10 Minuten in denen der ATSV nicht ein einziges Tor erzielen konnte, entweder scheiterte man am Pfosten oder am Torhüter der Gäste.

 

Mit dem ersten Tor war aber dann auch der Fluch gebrochen. Langsam holte der ATSV auf, was sich auch am Halbzeitstand von 11:9 für die Gastgeber widerspiegelte.

 

Leider verlor man mit dem Wiederanpfiff der Partie die zuvor souveräne Abwehrleistung, weshalb Straubing durch einfache eins gegen eins Aktionen das Spiel ausgleichen konnte. So verlief das Spiel im weiteren Verlauf mit abwechselnden Torerfolg für beide Mannschaften, dass es auf keiner Seite möglich war sich abzusetzen.

 

Kurz vor Schluss war dann auf beiden Seiten der Wille da, dass Spiel zu gewinnen. Wobei die handballerische Leistung bei einigen Spielern etwas in den Hintergrund geriet. Die Kelheimer ließen sich jedoch nicht davon beeinflussen und blieben ruhig und zeigten eine weiterhin saubere Abwehrarbeit. In der letzten Spielminuten sah man sich allerdings bei einem aktuellen Stand von 19:19 im Nachteil, da man selbst keinen Abschluss erzielen konnte und die Straubinger schnell wieder vor dem Kelheimer Tor waren. Diesen Vorteil könnten sie jedoch nicht für sich nutzen, durch ein unnötiges Stürmerfoul wechselte der Ball wieder auf die Kelheimer Seite.

 

Was danach kommt, war an Spannung kaum zu übertreffen. Auf der Uhr waren noch weniger als 30 Sekunden Restspielzeit angezeigt. Die Kelheimer im Angriff mit dem Versuch den Ball zu behalten und mit Torerfolg abzuschließen. Dann ein mit 2minuten geahndetes Foul der Straubinger und noch einmal 2minuten für die Gäste wegen meckern. Die Kelheimer standen plötzlich mit doppelter Überzahl auf dem Platz. Man sollte meinen, dass dies mit einem abgesprochenen Spielzug zu bewältigen sei. So führte man 20 Sekunden vor Schluss den Freiwurf aus und alles sah nach dem Siegtreffer aus. Man wollte es jedoch noch einmal spannend machen. Die Kelheimer spielten und spielten und verloren durch einen unglücklichen Pass den Ball. Hektik auf beiden Seiten. Die Kelheimer in der Rückwertsbewegung, der Straubinger Torwart versucht den Ball zu seinem Mitspieler herauszuspielen. Der Ball kam dort jedoch nicht an, da er zuvor von Toni Steger abgefangen wurde. Sofort setzt dieser zum Torwurf an und verwandelt,fast mit dem Schlusssignal, den Treffer zum Sieg.

Die Freude auf Kelheimer Seite war dann im Anschluss ungehalten.

 

Ein Lob an die ganze Mannschaft, da dieser Sieg nicht das Resultat des Schlusstreffers ist, sondern einer über 50 Minuten konstanten, fairen und gemeinschaftlichen Leistung.

 

 

Es spielten:

Oliver Schmid (Tor), Luka Kirner (5), Maximilian Stehr (5), Toni Steger (4), Lukas Wick (2), Peter Mathes (2), Markus Federmann

 

weibliche C-Jugend

 

Im letzten Spiel der Saison trat unsere weibliche C-Jugend vor heimischem Publikum gegen den SV Obertraubling an. Im Gegensatz zum Hinspiel, welches mit einer deutlichen 30:18 Niederlage für die Kelheimerinnen endete, sollten die Zuschauer an diesem Samstag ein spannendes und schönes Handballspiel zu sehen bekommen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (4:4) konnten sich die Gäste einen Vorsprung von fünf Toren erarbeiten (5:10), welchen die Kelheimerinnen bis zur Pause auf zwei Tore verkürzen konnten (10:12). Nach dem Seitenwechsel ließen sich die Hausherrinnen weiterhin nicht abschütteln und man kämpfte sich immer wieder bis auf ein Tor heran. Doch die Obertraublingerinnen behielten bis zum Spielende die Nerven. So verloren unsere Mädels in einer sehr engen und extrem spannenden Partie knapp mit 22:23. Dabei zeigten sie übers gesamte Spiel hinweg eine super Leistung: Unsere Torfrau parierte einige 7m-Würfe, die Abwehr stand sicher und im Angriff zeigten unsere Mädels sowohl schöne Eins-gegen-Eins-Aktionen, als auch sehenswerte Kombinationsspiele.

 

Wir möchten uns hiermit auch bei Allen bedanken, die unsere Mädels und ihre Trainerinnen das ganze Jahr über unterstützt haben, sei es als Fahrer, Zeitnehmer, Sekretär, Ordner und vor allem auch als Zuschauer!

 

Es spielten:

 

Lena Bräutigam (Tor), Hannah Schmid (8/2), Lilli Rank (6/1), Maja Pinter (4), Lina Dietl (3), Veronika Förstl (1), Sabrin Aloulou, Lena Baumgartner, Rebecca Eberl, Hanna Feierabend, Emilia Stark

Vorberichte Saison '16/'17

Herren / Bezirksliga Staffel Ost

Trainer: Matthias Prudil

 

Durch gute Spiele und Trainigslager motiviert starten die Herren am 01.10.2016 mit einem Heimspiel gegen die SG Regensburg III in die neue Saison. Die zurückliegende Saison war bedingt durch die Belegung der Halle mit Flüchtlingen außerordentlich schwierig und dies blieb durch die notwendigen Renovierungsarbeiten bis zu Beginn des neuen Schuljahres der Fall. Ein danke schön an die Gemeinde Saal die die Schulturnhalle auch in der Vorbereitungsphase zur Verfügung stellte.

Schmerzlich vermissen werden wir unseren Abwehrchef Christian Müller, der sich Ende der vergangenen Saison das Kreuzband riss. Wann er zum Kader zurückkehren kann ist weiterhin unklar. Mit Mario Breinig stößt ein alter Bekannter zurück zur Mannschaft. Nach 7 Jahren Pause hat ihn das Handballfieber wieder gepackt und so wird wieder für den ATSV auflaufen.

 

 

Damen / Bezirksklasse Staffel Ost

Trainer: Franz Pordany

 

Nach einer unglücklichen Relegation starten die Handballerinnen wieder in der Bezirksklasse. Die Damen belegten im Relegationsturnier leider nur den zweiten Platz. Dies reichte nicht zum Aufstieg. Schade ist, dass Erlangen das erstplatzierte Team kurz nach dem Turnier zurückgezogen hat. Kommende Saison wird der direkte Aufstieg angepeilt. Das Trainerduo wird ein den nächsten Wochen A-Jugend Spielerinnen mit in die Mannschaft einbauen. Hierfür wurde das Training der A-Jugend zusammengelegt und von den Trainern Franz Pordany und Hainalka Györky geleitet.

Zur Vorbereitung nahmen die Damen an einem Turnier in Hemau teil. Bei einem weiteren Vorbereitungsspiel bei der SG Regensburg konnte das nun voll besetzte Kader ein tolles Spiel zeigen. Dem positiven Verlauf der kommenden Saion steht nichts mehr im Wege, die Motivation stimmt und so bleibt nur noch die Hoffnung auf ein verletzungsfreies Jahr.

 

 

 

Männliche A-Jugend / ÜBL Staffel Süd-Ost

Männliche B-Jugend / ÜBL Staffel Nord-Ost

Trainer: Horst Kreuzer

 

Die A-Jugend hat bereits ihr erstes Saisonspiel absolviert. Leider war gegen eine übermächtige TG Landshut nicht viel auszurichten. Die A-Jugend steht vor einer schwierigen, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Nach dem drei Spieler bereits zu alt für die B-Jugend waren und man in dieser Saison nicht wieder auf eine männliche A-Jugend verzichten wollte, entschloss die Abteilung in enger Abstimmung mit den Jugendlichen zwei Mannschaften A und B zu melden. Die Bereitschaft auszuhelfen zeigt den guten Zusammenhalt die Motivation des Teams. Nach der letzten, eher durchwachsenen Saison, steht heuer ein Kader zur Verfügung, dem durchaus die eine oder andere Überraschung zuzutrauen ist. Die Ligen sind mit neuen Teams besetzt, so dass eine Einschätzung der Lage noch nicht möglich ist.

Horst Kreuzer übernimmt das Traineramt von Marius Lüthi, der seines studienbedingt leider aufgeben musste. Mit Horst Kreuzer steht den Jungs ein erfahrener Handballer und erstklassiger Trainer zur Seite, was man in den ersten Trainingseinheiten schon klar erkennen konnte.

 

 

 

Weibliche A-Jugend / ÜBOL Staffel Nord-Ost

Trainer: Hainalka Györky

 

Die A-Jugend ist trotz des Verlustes von zwei sehr guten Stammspielerinnen nicht nur voller Elan sondern auch hoch motiviert. Das wöchentliche Training wurde von 3 auf 4 Stunden erhöht um die Vorbereitung auf die Spiele zu optimieren. Das Team wurde zudem durch starke Jugendliche aus der B-Jugend verstärkt. Einige volljährige A-Spielerinnen haben eine Doppelspielberechtigung und können so Erfahrungen bei den Damen sammeln. Wir freuen uns auf eine starke Saison mit der sehr zielorientierten und erfahrenen Trainerin Hainalka Györky.

 

 

 

Weibliche C-Jugend / ÜBL Staffel Nord-Ost

Trainer: Kristina Eichinger und Franziska Ziegler

 

Die C-Jugend besteht aus einem starken 19-köpfigen Kader. Da wir auf Grund von Unterbesetzung keine D-Mannschaft melden konnten verstärken die jungen Spielerinnen das C-Team. Erfreulicherweise haben sich vier Mädels zu Saisonbeginn entschlossen mit dem Handballsport zu beginnen. Die Neuzugänge und die jungen Spielerinnen gilt es nun in die Mannschaft zu integrieren und an den Handballsport heranzuführen. Das wird jedoch für die beiden erfahrenen Pädagoginnen kein großes Thema sein. Spaß am gemeinsamen Handballspiel und ein Platz in der oberen Tabellenhälfte sind, so das Trainerduo, die Saisonziele.

 

 

 

Männliche D-Jugend / Bezirksklasse qualifiziert Staffel Süd VR

Trainer: Julian Finger, Lukas Tognotti und Lena Hendlmeier

 

Die Jungs haben bereits letzten Sonntag beim Heimturnier in Kelheim gezeigt was sie können. Eine starke Mannschaftsleistung von einem vergleichsweise sehr jungen Team erhielt großen Applaus von den Rängen. Mit nur sieben Stammspielern ist die D-Jugend zwar sehr knapp besetzt aber im Bedarfsfall verstärken leistungsstarke E-Jugendliche das Team.

Das ebenfalls junge Trainerteam übernimmt in dieser Saison eine nicht ganz einfache Aufgabe. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg, der Auftakt ließ keine Wünsche offen.

 

 

 

Gemischte E-Jugend / Spielrunde Staffel Ost VR

Trainer: Doris Schulz und Ines Dabrowski

 

Die Mannschaft besteht aus vielen Kindern die bereits bei den Minis zusammen gespielt haben. Somit zeigt das Team bereits jetzt einen geordneten Spielablauf. Die Integration von Anfängern ist vergleichsweise unproblematisch. Die Kinder haben Freitags von 14:30 Uhr bis 16:00 ihre Trainingszeit in der Grundschule Nord. Immer wieder schön mit welcher Begeisterung und Freude die Kinder bei der Sache sind. Wir dürfen uns auf eine tolle Saison mit erfolgreichen Turnieren freuen. Das Trainerduo begleitet die Kids seit Minizeiten.

 

FOLLOW US ON FACEBOOK ! 👍

Allgemeiner Turn- und Sportverein 1871 Kelheim e.V.

Abteilung Handball

Rennweg 66

93309 Kelheim

Email: info@atsvkelheimhandball.de

Impressum

Datenschutz