Startseite

ATSV Kelheim Handball

Herzlich Willkommen

 

 

Liebe Handballfreunde,

 

Herzlich Willkommen auf unserem Internetauftritt. Wir möchten Euch hier über das aktuelle Abteilungsgeschehen auf dem Laufenden halten.

 

Trainingszeiten und alle notwendigen Formulare erhaltet Ihr unter Informationen.

 

Für Berichte zu den vergangenen Spielen oder eine Übersicht der kommenden Spiele einfach nach unten scrollen

 

 

Eure Handballabteilung

Kommende Spiele

Samstag, 24.02.

15:45 Uhr ASV 1863 Cham - Damen

19:00 Uhr ASV 1863 Cham II - Herren

Sonntag, 25.02.

Heimturnier der männlichen D-Jugend

10:00 Uhr männliche D-Jugend - TV Hilpoltstein

12:15 Uhr HG Eckental - männliche D-Jugend

15:30 Uhr weibliche C-Jugend - HSG Bayerwald

Vergangene Spiele

Samstag, 17.02.

Herren - HG Hemau/Beratzhausen 29:33

Sonntag, 18.02.

weibliche C-Jugend - HC Deggendorf 14:13

weibliche A-Jugend - TSV Gaimersheim 15:22

männliche A-Jugend - TSV Rottenburg 23:39

 

Spielberichte

Für den Sieg hat es nicht gereicht, die Wiedergutmachung ist jedoch gelungen

Als es am Samstag um 19:00 Uhr das Handballspiel zwischen dem ATSV Kelheim und der HG Hemau/Beratzhausen in der Dreifachturnhalle in Kelheim angepfiffen wurde, herrschte eine ungewohnte Anspannung in der Halle. Man hatte fast das Gefühl, das Hinspiel in Hemau war beiden noch gut in Erinnerung, den einen besser, den anderen schlechter. Diese Anspannung spürte man bei beiden Mannschaften, sodass die ersten Minuten vor allem auf Seiten der Hemauer von Leichtsinnsfehlern und technischen Problemen geprägt waren. Sich in den ersten Minuten abzusetzten, gelang keiner Mannschaft so wirklich. Bis zur zehnten Minute. In dieser Zeit erwiesen sich die Kelheimer als die nervenstärkere Mannschaft und aus einem vormals engen Spielstand von 4:4, konnten sie, auch aufgrund einer Hinausstellung eines Hemauers Spielers, innerhalb von fünf Minuten, vorerst, zu einem Spielstand von 9:6 hinwegziehen. Dennoch, wir wären nicht beim Handball, wenn sich ein Drei-Tore-Vorsprung so leicht ins Ziel retten lassen würde. Und so schloss die Hemauer Mannschaft bis zur einundzwanzigsten Minute wieder auf. Fehler in der Abwehr und eine zwei Minuten Zeitstrafe gegen den Kelheimer Andreas Bürger waren hierfür unter anderem ursächlich. Den ca 200 gekommenen Gästen wurde jedoch im Vorherein nicht zu viel Versprochen, es bot sich ein durchaus ausgeglichenes und hochspannendes Spiel. Als beim Spielstand von 13:15 aus Kelheimer Sicht die Seiten gewechselt wurden, war für beide Mannschaften noch alles drin. Nichts war mehr zu spüren von der Übermacht, die das Team vom Tangritel noch im Hinspiel gezeigt hat, wo die Kelheimer Mannschaft regelrecht an die Wand gespielt wurde. Gar etwas respektvoll wirkten die Gäste. Diesen Respekt schienen sie nach der Pausenansprache abgelegt zu haben, denn sie erwischten den deutlich besseren Einstieg in die zweite Spielhälfte. Gerade von den beiden Außenpositionen verzweifelten die Kelheimer Angriffsspieler Marius Lüthi und Lukas Burggraf. "Wir hatten von Außen heute eine katastropahale Quote. Die Tore, die wir in der Abwehr bekommen haben, haben wir im Angriff nicht verwertet! Das war fahrlässig, hier fehlte es mitunter an Kaltschnäuzigkeit.", so Trainer Matthias Prudil nach dem Spiel. Die Kelheimer Mannschaft lief dem Vorsprung der Hemauer hinterher, auch wenn es sich lediglich um zwei bis drei Tore handelte, so schien diese Differenz kaum möglich einzuholen. Dennoch, sie gaben sich nicht auf, zu groß war der Wille auf Wiedergutmachung und so schaffte man es nach doppelter Unterzahl in der fünfundvierzigsten Minute wieder auf zwei Tore ranzukommen. Auch konnte man das Konterspiel der Gäste gut unterbinden. Infolge dessen gestaltete sich das Spiel wieder spannend. Die Anspannung in der Halle war zum Zerreißen. Klappt es mit dem Sieg und damit der Wiedergutmachung? Oder heißt der Sieger am Schluss doch Hemau? Getragen von den Anfeuerungsrufen auf der Tribüne und den Mitspielern auf der Bank mobilisierte die ATSV Spieler nochmal alle Reserven. Leider offenbarte man in diesem Moment Unkonzentriertheiten im Spielaufbau. Zu groß war der Wille mit Hauruck-Aktionen doch noch das nächste Tor zu machen und damit zu den Gästen aufzuschließen. So konnte auch die Überzahlsituation nach einer zwei Minuten-Strafe gegen den Hemauer Philipp Scheler nicht genutzt werden um zum Ausgleich zu kommen. Die Gastmannschaft hingegen agierte in diesem Fall, natürlich auch mit der Sicherheit einer, wenn auch knappen, Führung klüger und ruhiger. So mussten sich die Kelheimer Spieler, Verantwortlichen und Zuschauer zwei Minuten vor Schluss, in dem Moment als Ludwig Pilsl die Führung der Gäste auf vier Tore ausbaute, eingestehen, dass es trotz eines klasse Kampfes es heute nicht für einen Sieg reichen wird. Als nach 60 Minuten das Schlusssignal ertönt, steht schließlich ein hart umkämpftes 29:33 auf der Anzeigetafel. dennoch, trotz Niederlage war das Spiel eine Werbung für unseren Sport!

Damen siegreich in Weiden

Am Faschingssonntag mussten die ATSV-Damen mit einer geschwächten Ersatzbank auswärts gegen die Damen der DJK Weiden antreten. Nach einer anfänglichen 2-Toreführung fühlten sich die Kelheimerinnen gegen den Tabellenletzten zu siegessicher und gaben über zehn Minuten das Spiel aus der Hand. Beim Stand von 7:4 für Weiden nahm ATSV-Trainer Jörg Burggraf ein Team-Time-out. „ Ein zu diesem Zeitpunkt wichtiger und notwendiger Schritt.“, so der Trainer nach dem Spiel. „Durch dieses wurden die Damen aufgeweckt und fanden so anschließend mehr und mehr zurück ins Spiel.“ Dadurch gelang ihnen der Ausgleich (8:8) und durch einen 0:7-Lauf konnten sie sich bis zur Halbzeitpause einen guten Vorsprung erarbeiten. Nach dem Seitenwechsel (10:17) leisteten sich die ATSV-Damen keine Schwächephase mehr und konnten somit die zwei Punkte doch noch sicher nach Kelheim mitnehmen. Das Spiel endete 22:33.

 

Es spielten:

Janine Naulin (Tor), Hajnalka György (11/7), Christiane Rösch (7), Michaela Hacker (5), Kristina Eichinger (4), Lisa Hendlmeier (3), Monika Hagl (2), Jessica Wein (1), Theresia Kleehaupt

Allgemeiner Turn- und Sportverein 1871 Kelheim e.V. Abteilung Handball

Rennweg 66 / 93309 Kelheim

Email: info@atsvkelheimhandball.de

Impressum / Datenschutz

ATSV Kelheim Handball

Liebe Handballfreunde, aufgrund technischer Probleme funktioniert die mobile Ansicht auf manchen Smartphones im Moment leider nur im Querformat.Wir arbeiten aber schon an der Lösung und danken für Euer Verständnis!